Akkordeon-Hocketse im Meiereihof
18. Juli 2009
Am letzten Samstag war es regnerisch und lausig kalt, und so befürchteten die Akkordeonfreunde schon, dass nur einige Hartgesottene an jenem Abend zur traditionellen Hocketse des AVB auf dem Meiereihof kommen würden. Aber dann kam alles ganz anders: Schon ab 18:00 Uhr strömten die Besucher, deckten sich mit Zwiebelrostbraten, Kartoffelsalat, Wein und Bier ein und nahmen Platz in der westlichen Zehntscheuer des Meiereihofs. Die über 500 Jahre alte Scheune erwies sich als wunderbare Festhalle mit urig-historischem Charme.
In der Mitte des Raums gibt es eine große Bühne, auf der das Akkordeonorchester die schönsten Stücke aus seinem Repertoire zum Besten gab und insgesamt dreimal spielte. Währenddessen hatte das Wirtschaftsteam des Vereins alle Hände voll zu tun, um die lebhafte Nachfrage nach schwäbischen Schmankerln und gutem heimischen Wein zufrieden zu stellen.
Am Ende war nicht mehr viel übrig, und spät am Abend erst endete dieses fröhliche Fest, das allen viel Spaß gemacht hatte. Soll das Wetter doch machen, was es will!

(Bericht im Nachrichtenblatt von S. Sattelmayer)
Würste und Steaks, mit Liebe gegrillt! Das urige Ambiente der Zehntscheune...
...macht richtig Laune zum "Feschteln"! Das läßt sich's aushalten!